Kronenzeitung

  • Emotionaler Schlagabtausch vor Burgenland-Wahl

    Am Sonntag wird es spannend: Die erste Landtagswahl seit Bildung der türkis-grünen Bundesregierung steht im Burgenland an. Bei der „Krone“-Elefantenrunde mit Puls 24 diskutierten die Spitzenkandidaten über Asylzentren, Mindestlohn, Pendler und einen Messias in Wien.

  • Beratung für Ex-Ombudsfrau kostete 46.200 Euro

    Eine „Dringliche Anfrage“ der NEOS an Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) im Nationalrat, deren Grundlage Susanne Wiesingers Aufregerbuch „Machtkampf im Ministerium. Wie Parteipolitik unsere Schulen zerstört“ war, hat am Mittwoch Interessantes zutage gebracht. Etwa, dass die seiner - vor wenigen Tagen freigestellten - Ombudsfrau Wiesinger zur Seite gestellte ÖVP-nahe Beraterin […]

  • #brennpunkt: Wie kann Integration gelingen?

    Recht auf Selbstbestimmung oder Symbol der Unterdrückung? In Österreich geht es auch unter der neuen türkis-grünen Regierung ums Kopftuch. Das Tragen desselben würde die Entwicklung religionsunmündiger Mädchen nicht fördern, meint die neue Integrationsministerin der ÖVP, Susanne Raab. Neben ihr diskutieren am Donnerstag auch Politologe Kenan Güngör, […]

  • Schallenberg: „Der Brand ist noch nicht gelöscht“

    Die massive Cyberattacke auf das Außenministerium in Wien ist noch nicht zu Ende. Obwohl Experten des Ministeriums unter Mithilfe von Fachleuten des Bundesheeres seit 3. Jänner mit Hochdruck daran arbeiten, den Angriff auf die internen IT-Systeme abzuwehren, konnte Außenminister Alexander Schallenberg am Mittwoch noch immer keine Entwarnung geben. Weder kenne man die Hintermänner noch konnte man die […]

  • Debatte über „totalitäre Tendenzen an den Unis“

    Um „totalitäre Tendenzen an Unis und Schulen“ ist es am Mittwoch in der Aktuellen Stunde des Nationalrats gegangen. Anlass für das von der FPÖ aufs Tapet gebrachte Thema waren Störaktionen linker Demonstranten bei Vorlesungen des Historikers Lothar Höbelt, die Aufregung um Ex-Ombudsfrau Susanne Wiesinger und das Kopftuchverbot. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) verwies auf […]

  • Nehammer-Sager: Kogler ortet „Sprachverwirrung“

    Für einige Verwirrung haben am Dienstag Aussagen von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in einem TV-Interview bezüglich eines „grenznahen Asylzentrums“ gesorgt - wir berichteten. Die Grünen sehen die Diskussion eher locker: Vizekanzler Werner Kogler sprach am Mittwoch von einer „Sprachverwirrung“, für Klubchefin Sigrid Maurer habe Nehammer „sehr unpräzise […]

  • Heute live: Das große Kräftemessen im Burgenland

    Hochspannung vor der burgenländischen Landtagswahl - auch im TV. Bei der heutigen „Krone“-Elefantenrunde diskutieren die Spitzenkandidaten aller im Landtag vertretenen Parteien Themen wie Klimaschutz, Pflege oder Migration. Im Anschluss findet eine Expertenanalyse statt. Sehen können Sie die Diskussionsrunde um 18.30 Uhr hier auf krone.at und krone.tv und um 19.25 Uhr auf Puls 24.

  • Österreich braucht mehr Susanne Wiesingers!

    Lange hielt diese türkise Liebe ja nicht: Nach ihrem neuen Aufdeckerbuch ist Susanne Wiesinger ihren Posten als Ombudsfrau zack, zack, zack wieder los. Dabei braucht es gerade diese mutigen Stimmen, um etwas zu verändern. Kritiklose Jasager haben nämlich noch kein Land vorangebracht.

  • Rot enttäuscht von Grün - VfGH als letzte Hoffnung

    Der Nationalrat hat am Mittwoch den Weg zum Untersuchungsausschuss in der Casinos-Affäre freigemacht. Allerdings wird das Gremium nicht vollständig mit jenem Antrag eingesetzt, den SPÖ und NEOS eingebracht haben, sondern mit einem von ÖVP und Grünen abgespeckten. Das sorgt für gehörigen Wirbel. Das Weglassen der Ibiza-Affäre wird von den Regierungsparteien ÖVP und Grüne mit […]

  • Razzien bei Strache, Löger und Co. rechtskonform

    Die Hausdurchsuchungen in der Causa Casinos waren rechtskonform. Das entschied das Oberlandesgericht Wien am Mittwoch. Mehrere Beschuldigte, unter ihnen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ), hatten sich wegen der Ermittlungsschritte beschwert. Auch eine Rufdatenrückerfassung wurde als zulässig beurteilt.

  • Verschärfung bei der Arbeitsvermittlung kommt

    Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) haben am Mittwoch - nach einem frühmorgendlichen Besuch in einer Bäckerei mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) - im Anschluss an den Ministerrat nochmals die Novelle des Berufsausbildungsgesetzes beworben. Interessiert hat im Pressefoyer aber auch die angedachte Verschärfung der Zumutbarkeitsbestimmungen […]

  • Regierungsspitze in aller Früh in Wiener Backstube

    Noch vor dem bereits relativ früh angesetzten Ministerrat am Mittwoch hat sich die Regierungsspitze - Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck - in aller Frühe in einer Backstube in Wien-Liesing eingefunden. Anlass war die angekündigte Aufwertung der Lehre - wie die Gleichstellung des Berufstitels Meister bzw. Meisterin mit dem Bachelor - sowie […]

  • Maurer: „Grüne hätten diese Fehler nicht gemacht“

    Der Nationalrat macht am Mittwoch den Weg zum U-Ausschuss in der Casinos-Affäre frei. Allerdings wird das Gremium nicht vollständig mit jenem Antrag eingesetzt, den SPÖ und NEOS eingebracht haben, sondern mit einem von ÖVP und Grünen eingekürzten - was die Oppositionsparteien zum Schäumen bringt und vor allen die Grünen ins Visier der Kritik geraten ließ. Die Klubchefin der […]

  • Martha Bißmann tritt jetzt bei Wien-Wahl an

    Martha Bißmann, ehemalige Nationalratsabgeordnete der Liste Jetzt, hat am Dienstag ihr Antreten bei der Wien-Wahl angekündigt - und zwar für die als Migrantenpartei bekannte Liste SÖZ (Soziales Österreich der Zukunft). „Ich gehe mit der SÖZ eine Allianz ein und kandidiere unabhängig für die Wien Wahlen im Herbst“, schrieb die Politikerin am Abend auf Facebook.

  • Finanzsteuer: SPÖ beklagt „Verhinderungspolitik“

    ÖVP-Finanzminister Gernot Blümel will das derzeitige Modell für die von insgesamt zehn EU-Ländern geplante Finanztransaktionssteuer nicht umsetzen und droht mit einem Ausstieg Österreichs - womit er sich in der SPÖ keine Freunde gemacht hat. Der stellvertretende Klubchef Jörg Leichtfried kündigte an, Blümels Schwenk am Mittwoch im Nationalrat in der „Aktuellen […]

  • Türkis-grüner Antrag: Ibiza-Ausschuss ohne Ibiza

    Wie schnell sich die Zeiten ändern: Grünen-Klubchefin Sigrid Maurer hat am Dienstag den gemeinsamen Regierungsantrag gegen die Opposition für einen Ibiza-U-Ausschuss präsentiert. Auffallend ist, dass die Casinos-Affäre, aber nicht der auf Video festgehaltene Machtrausch des gestürzten FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache Thema ist. Die SPÖ tobt und sieht einen „Anschlag auf die […]

  • Ludwig beklagt Fortsetzung des „Wien-Bashing“

    Die ÖVP fordert einen strengeren Vollzug beim Arbeitslosengeld, denn aus Sicht der Regierungspartei gibt es viel zu viel Missbrauch damit. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sorgt mit dem Vorstoß für Aufregung, „Menschen, die in Ostösterreich arbeitslos sind - gerade wenn sie hier nicht verwurzelt sind, wie Asylberechtigte zum Beispiel, die erst kurz da sind“, in Westösterreich zu […]

  • Hoscher: OeNB-Karenz mit acht Gehaltsvorrückungen

    In der Casinos-Affäre sind neue Details zu Verträgen im staatsnahen Bereich aufgetaucht. Der Ex-Casinos-Vorstand und frühere SPÖ-Politiker Dietmar Hoscher soll laut Medienberichten während seiner Dauerkarenzierung bei der Nationalbank nicht nur Gehaltserhöhungen angerechnet bekommen haben, sondern auch acht außertourliche Vorrückungen - das hat Einfluss auf Hoschers OeNB-Pension.

  • Keine neuen Asylzentren - aber grenznahe Verfahren

    Nach scharfer Kritik an möglicherweise von der Regierung geplanten Asylzentren hat Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstag konkretisiert, dass Österreich keine neuen derartigen Einrichtungen brauche, „sondern Schnellverfahren an der Grenze, um das Weiterwinken nach Österreich und Mitteleuropa zu stoppen“, wie es in einer Aussendung hieß. Am Vorabend hatte Nehammer in einem Interview […]

  • „Causa Wiesinger“ wird Fall fürs Parlament

    Heinz Faßmann ist kaum als Bildungsminister wieder im Amt, schon hat er Probleme zu bewältigen. Seine Ombudsfrau Susanne Wiesinger hat während ihrer Tätigkeit ein Buch mit dem Titel „Machtkampf im Ministerium“ verfasst. Die „Causa Wiesinger“ wird am Mittwoch sogar ein Fall fürs Parlament.