Bolsonaro widerspricht Amazonien-Tweet des Papstes

Mit einem Tweet hat Papst Franziskus für Empörung in Brasilien gesorgt. Das zwar „Querida Amazonia“ („Geliebtes Amazonien“) betitelte Schreiben des Kirchenoberhaupts sei „an die ganze Welt gerichtet“, denn Amazonien sei auch „unser Land“, betonte der Pontifex auf Twitter. Dies sah Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro offenbar als Angriff auf die Hoheit über das Gebiet, denn der rechtspopulistische Politiker richtete am Freitag dem Papst aus: „Amazonien gehört uns. Nicht wieder Papst getwittert hat.“