Kinder im Straßenverkehr immer öfter in Gefahr

Der Unfalltod zweier Kinder in einem Fahrrad-Anhänger hatte heuer für Schock und Entsetzen gesorgt – und eine hitzige Debatte über die Sicherheit im Straßenverkehr ausgelöst. Wie aktuelle Zahlen des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) nun belegen, sind Kinder im Straßenverkehr zunehmend gefährdet. Die Anzahl der auf Österreichs Straßen verunfallten Kinder ist demnach seit dem Jahr 2015 um elf Prozent angestiegen. Von Jänner bis Ende November 2019 sind 15 Kinder auf Österreichs Straßen getötet worden, davon waren sieben als Fußgänger unterwegs.