Flüchtiger Russland-Millionär in Wien gefasst

Aufsehenerregender Polizeischlag: Ein flüchtiger Ex-Abteilungsleiter im russischen Kulturministerium ist am Mittwoch in Wien vorübergehend verhaftet worden. Gleichzeitig klickten für seine Ex-Frau und seinen Sohn in Spanien die Handschellen. Vorwurf: Veruntreuung und Geldwäsche von mehr als zehn Millionen Euro an Steuergeldern.