Bangen um Rückholung von Maria G. und Kindern

Das Außenministerium prüft weiter die Rückholung im Fall der Salzburgerin Maria G., die mit ihren beiden Kleinkindern in einem kurdischen Internierungslager in Nordsyrien lebt und nach Österreich zurückkehren will. Angesprochen auf die bevorstehende Militäroperation der Türken in der Region sagte Ministeriumssprecher Peter Guschelbauer am Mittwoch, die Vorgänge „spielen dann natürlich eine Rolle“.