Fortsetzung der ÖVP-FPÖ Koalition nur mit einem Innenminister Kickl!

Über Facebook lässt der ehemalige Innenminister Herbert Kickl die ÖVP wissen, an einer Fortsetzung der türkis-blauen Koalition interessiert zu sein. Voraussetzung hierfür sei es aber, dass Kickl seinen erfolgreichen Kurs im Innenministerium fortführen könnte. 

„Herr Kurz, es ist ganz einfach! Wenn Sie Angst vor Rot-Blau haben, kann Ihnen geholfen werden.“ postet Herbert Kickl auf seiner Facebook Seite. Eine Neuauflage der erfolgreichen ÖVP-FPÖ Regierungskoalition könnte damit wieder greifbar werden. Als „Nachweis“ der Unabhängigkeit von der „alten ÖVP“, wäre es aber unabdingbar, dass die FPÖ „wieder alle ihre bisherigen Ressorts, in denen hervorragende Arbeit geleistet wurde, übernimmt“. Der FPÖ-Klubchef fügt noch hinzu: „Ich persönlich hätte im Innenministerium noch viel Positives zu erledigen“.

Werbung



Umstrittenes Wahlplakat

Die ÖVP ist mit ihrem Spitzenkandidaten Sebastian Kurz schon Vollends im Wahlkampfmodus. Die am Montag präsentierten Wahlkampfplakate sorgen aber für heftige Kritik aus den Reihen von FPÖ und SPÖ. Die „ikonenhafte“ Darstellung von Sebastian Kurz und die Botschaft „Rot-Blau hat bestimmt. Das Volk wird entscheiden. Unser Weg hat erst begonnen“ löst auch in den sozialen Medien heftige Empörung aus. In Anspielung auf die Abwahl des Ex-Bundeskanzlers durch das Parlament, würde ein Gegensatz zwischen Volk und Parlament konstruiert werden.

 

The post Fortsetzung der ÖVP-FPÖ Koalition nur mit einem Innenminister Kickl! appeared first on Wochenblick.

• Weiterlesen •